CSS3 ohne Moz- und Webkit-Präfixe

Die beiden CSS3-Eigenschaften border-radius und box-shadow habe ich nun erstmals in einem ernstgemeinten Projekt ohne die Browser-Präfixe -moz- und -webkit- eingesetzt. Und war etwas erstaunt, dass dies in praktisch allen verbreiteten Browserversionen reibungslos funktioniert.

Selbst der Internet Explorer 9 beherrscht diese beiden Features ohne zu zucken. Doof nur, dass die Windows-XP-Nutzer nicht auf IE9 upgraden können, selbst wenn sie wollen (und doof, dass in gewissen Kreisen alte Computer noch gang und gäbe sind und genau dort auch geringe Bereitschaft vorzufinden ist, auf einen Nicht-IE-Browser zu setzen.)

Auf meiner systematischen Test-Seite kann man feststellen, dass auch background: rgba() und text-overflow: ellipsis problemlos funktionieren. Hingegen ist background: linear-gradient weiterhin präfixpflichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.